So
06.02.22

XXXX - Wollny – Parisien – Lefebvre – LillingerDE / FR / USA

Orgastic Rapture

Berlins Jazzwohnzimmer, das Forschungslabor «A-Trane», ist der Geburtsort des unschubladisierbaren Wunderkinds XXXX der vier Musikgenies Michael Wollny, Emile Parisien, Tim Lefebvre und Christian Lillinger. Die vier Freigeister begeben sich mit dem Projekt in absolut unerforschtes Neuland, retrofuturistisch, gruselig, krautig, avantgardistisch. Ein ungebändigter, gnadenloser Groove und eine kopflose Risikobereitschaft: Entweder die Turnhalle fliegt uns um die Ohren, oder aber wir heben ab im kollektiven Rausch.

Michael Wollny (synth, rhod, p), Emile Parisien (sax), Tim Lefebvre (b, elec), Christian Lillinger (d, perc)

Das Konzert findet im Rahmen unserer neuen Reihe «Sounds of Anarchy» statt, die sich grenzgängerischen Konzerten der brachialen Avantgarde widmet. Was genau uns erwartet, bleibt ungewiss. Doch auf jeden Fall wird es laut, unkonventionell, wagemutig und experimentell.

Nächste Konzerte der Reihe:

20.2. Mario Batkovic & Rabih Beaini (CH / LB / DE)

25.5. Anteloper (USA)

Bis am 13.2. gilt für Personen ab 16 Jahren die 2G-Regel (Zutritt nur für Genesene / Geimpfte) an allen Veranstaltungen drinnen. Zusätzlich müssen Gäste ab 12 Jahren trotz Zertifikat eine Maske tragen. Konsumation ist nur im Sitzen erlaubt.