So
09.06.19

De Palenque à MatongéColombia / Congo

Afro-Colombian Vibes

Benannt nach Matonge, einem kongolesischen Bezirk in Brüssel und Viertel Kinshasas, und Palenque de San Basilio, einem Dorf an der Pazifikküste Kolumbiens, macht die Gruppe De Palenque à Matongé um den Gitarristen Dizzy Mandjeku Musikgeschichte, inklusive traditionellen und modernen Strömungen, erlebbar. Das Afro-Kolumbianische Projekt aus etablierten Musikerinnen und Musikern aus Kolumbien und der D.R. Kongo spannt ein musikalisches Drahtseil über den Pazifik und bringt mit seiner ungebändigten Energie auch das hiesige Publikum zum Kochen.

Paola Marquez (voc), Nidia Góngora (voc), Josée Esengo Muza (voc), Malage de Lugendo (voc), Dizzy Mandjeku (g), Toms Ntale (g), César Medina (sax), Leonardo Gómez Jattín (b), La Wey Segura (perc, marimba), Emeris Solis (perc), Saidou Ilboudo (d)

afterparty:Cairo Concepts X DJ PleadCH / Lebanon / Australia

Mahraganat ist der rhythmus-, bass- und autotune-lastige Sound aus Ägypten, der inzwischen von DJs und Produzenten aus allen Sparten adoptiert wurde und sich über Tanzflächen weltweit verbreitet. In der Release und Tour-Reihe Cairo Concepts von Basler DJ Phil Battiekh wurden Mahraganat-Künstler und experimentelle Klub-Produzenten eingeladen, unter diesem Titel zusammen Musik zu produzieren. In der Turnhalle mit dabei: DJ Plead. Der in Melbourne ansässige Produzent ist Teil von TSVIs Label Nervous Horizons und hat zwei Tracks zu Cairo Concepts beigetragen. Pleads einzigartiger Musikstil wird von seinem libanesischem Hintergrund beeinflusst und lässt sich als Mischung aus Rhythmen und Timbren arabischer Hochzeitsmusik mit RnB, Club Sound und anderen Tanzstilen beschreiben. Ebenfalls mit von der Partie: Shatafa. Die DJ ist Mitbegründerin des Basler Kollektivs Sharm El Shake, das in regelmässigen Partyreihen Sound und Künstler*innen aus dem arabischen Raum präsentiert.

DJ Plead (elec), Phil Battiekh (elec), Shatafa (elec)