So
03.02.13

Bassekou Kouyaté
& Ngoni Ba «Jama Ko»Mali

Mali Blues

Dem Blues auf der Spur — Wie kein anderer afrikanischer Musiker hat Bassekou Kouyaté in den vergangenen Jahren die westliche Hörerschaft erobert. Stars wie John McCartney, Taj Mahal oder Dee Dee Bridgewater gehören zu Kouyatés Fans und bewundern seine Künste an der Ngoni, der traditionellen Laute aus Mali. Bassekou Kouyaté zeigt den Weg von Malis Stammesmusik zum Blues und zum modernen Soul auf. Das klingt manchmal roh und hypnotisch, kann aber auch ganz rockig werden – Musik für Herz und Hüfte gleichsam, geprägt von der Ngoni, der Kalebasse und warmen Gesängen.

Bassekou Kouyaté (ngoni), Aminata Sacko (voc), Mamadou Kouyaté (ngoni bass), Moustafa Kouyaté (ngoniba), Mahamadou Tounkara (yabara, tama), Abou Sissoko (ngoni medium), Moctar Kouyaté (calebasse)

Mit dieser Musik hat es Bassekou Kouyaté schon zu einer Grammy-Nominierung gebracht für das beste Weltmusik-Album. Sein brandneues Werk «Jama Ko» erscheint in diesem Frühjahr und ist eine Hommage an den Frieden, den sich Malis Bevölkerung sehnsüchtig wünscht.  

Neue CD: «Jama Ko» (Januar 2013, Outhere Records)