So
01.11.15

Alsarah
& The NubatonesSudan

East African Retro Pop

Schunkeln in Khartum — Die sudanesisch-amerikanische Sängerin Alsarah und ihre Band Nubatones greifen jene Musik auf, die in den Siebzigern in der sudanesischen Metropole Khartum entstanden ist. Dort, am Rande der Sahara, vermischte sich das Arabische damals mit westlichem Pop, afrikanischen Melodien und der Musik der Sahara-Völker. Alsarah & The Nubatones machen daraus eine flirrende und treibende Melange, die zum akustischen Spektakel wird. Mit Oud, Perkussion, Bass und einer fantastischen Stimme schafft die Band umwerfende, rauschartige Atmosphären. Da wundert es niemanden, dass bereits die Debut-CD der Band zum internationalen Renner geworden ist.

Alsarah (voc), Nahid (voc), Brandon Terzic (oud), Mawuena Kodjovi (b), Rami El Aasser (per)

Aktuelle CD: «Silt» (2014, Wonderwheel Recordings)

 

 

In Kooperation mit  Beirut & Beyond und Oslo World Music Festival