Mi
07.12.
19:30Tür

Combo ChimbitaUS/COL

Tropical Alternativo

Seit Januar sind Combo Chimbita weltweit mit ihrem neuen Album IRÉ unterwegs. Der Weg dahin war geprägt von einer Pandemie, postkolonialistischen Erfahrungen wärend der Reisen im Zuge der Aufnahme und von der Flut an Black Lives Matter Protesten - der Dreh zu zwei Musikvideos wurde von der Band verschoben, um die kolumbianischen Proteste im Frühjahr 2021 zu unterstützen. Die Band und die Welt haben so einiges durch.
Und jetzt ist da dieses Album, so stark, so zart, so brandaktuell. Combo Chimbita spielen von der "Angst vor strukturellem Rassismus, kapitalistischer Dekandenz, totalitäre Regimen und dem Versuch, queere Menschen auszulöschen". Und doch, sagt Carolina Oliveros, seien ihre Songs teils Geschenke an sich selbst, um die eigene Arbeit wertzuschätzen und sich zuzugestehen, deren Früchte zu ernten. Diese Platte ist ein Manifest, vorgetragen in Spanisch und Englisch, elektronisch und folkloristisch.

Carolina Olivers (voc, perc), Dilemastronauta (d, voc), Niño Lento es Fuego (git, voc), Prince of Queens (b, synths, voc)

"Otherworldly presence" is what NPR's Alt.Latino calls Combo Chimbita. This music is so full of wisdom and strength, yet so tender. And have you seen the music videos!?