• Lionel Friedli (d) © Beat Schertenleib
  • Merz und Julian Sartorius
  • Lionel Friedli (d) © Beat Schertenleib
  • Arnold Troxler (d) © Beat Schertenleib
  • Peter Conradin Zumthor (d) und Julian Sartorius (d) © Beat Schertenleib
  • Merz (voc) © Beat Schertenleib
  • Julian Sartorius (d) und Peter Conradin Zumthor (d) © Beat Schertenleib
  • Merz feat. Julian Sartorius Drum Ensemble © Beat Schertenleib
  • Merz (voc) © Beat Schertenleib
  • Arnold Troxler (d) und Peter Conradin Zumthor (d) © Beat Schertenleib
  • Merz feat. Julian Sartorius Drum Ensemble © Beat Schertenleib
  • Merz (voc) © Beat Schertenleib
  • Merz (voc) © Beat Schertenleib
  • Merz feat. Julian Sartorius Drum Ensemble © Beat Schertenleib
  • Lionel Friedli (d) © Beat Schertenleib
  • Merz feat. Sartorius Drum Ensemble - The Hunting Owl (Julian Sartorius Drum & Vocal Rendition)

Merz feat. Sartorius Drum Ensemble (UK / CH)

Songs, Rhythms & Fireworks

Merz (voc), Julian Sartorius (d), Lionel Friedli (d), Arno Troxler (d), Peter Conradin Zumthor (d)

Romantik und Flutwellen

Es ist ein spektakuläres Rendezvous: Songs aus der Pop-Welt treffen auf den Soundkorpus von vier Schlagzeugen. Conrad Lambert, der als Merz in seiner britischen Heimat zur Pop-Elite zählt, singt seine ätherischen und wärmenden Lieder zu einem Feuerwerk an Rhythmen, erzeugt vom herausragenden Drum-Ensemble um den Klangkünstler Julian Sartorius. «Abenteuerliche, ungehörte Musik» sei das, «Flutwellen von Sound und Emotionen, LSD-Schübe ohne LSD» entstünden dabei, schreibt ein Musikkritiker. In der Tat klingt Pop-Musik selten so kraftvoll und dramatisch.

Aktuelles Album: «No Compass Will Find Home – Julian Sartorius Drum & Vocal Renditions» (2013, Everest Records)

 

Weitere Infos