• Beady Belle
  • Beady Belle
  • Beate S. Lech (voc, sampler) © Annette Rutsch
  • Erik Holm (d) © Annette Rutsch
  • Marius Reksjø (b), Beate S. Lech (voc, sampler) © Annette Rutsch
  • Tommy Kristiansen (g) © Annette Rutsch
  • Jørn Øien (key), Beate S. Lech (voc, sampler) © Annette Rutsch

Jazz Connected

Beady Belle (Norway)

Jazz Groove Soul

Beate S. Lech (voc, sampler), Tommy Kristiansen (g), Jørn Øien (key), Marius Reksjø (b), Erik Holm (d)

Intelligent und süffisant

Beady Belle war Ende der 90er mit ihrer frischen Musik voller Soul, Jazz und modernen Club-Sounds der heisse Geheimtipp. Unterdessen ist die Band mit Frontfrau Beate Lech längst vom norwegischen Untergrund aufgetaucht und zu einer internationalen Grösse geworden – so dass etwa Jamie Cullum und India.Arie zu den bekennenden Fans der Norweger gehören. Beady Belle zählen nicht etwa zu den Vertretern des kühlen nordischen Nu-Jazz, sondern verbinden warmen Soul, Folk, süffisanten Jazz und knackige Beats zu intelligenter Pop-Musik.

Aktuelle CD: «Belvedere» (2008, Jazzland/Universal)

Weitere Infos

Unterstützt von: KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern, Ernst Göhner Stiftung