So
12.04.09

Vera Kappeler TrioCH

Folklore imaginaire

Magie des Wohlklangs — Vera Kappeler gilt derzeit als eine der interessantesten Schweizer Pianistinnen. Die junge Baslerin zaubert aus Piano und Harmonium unprätentiöse, aber hymnische Linien hervor. Die Basis für Vera Kappelers Trio-Repertoire bilden eigene Stücke, aber auch bluesige Traditionals, alte Schweizer Melodien sowie schroffe Jazz-Themen. Kappeler lässt die selten gehörten Standards in den Farben von Blues, Folk und Country auferstehen. Tiefgründiger könnte der Wohlklang nicht dargeboten werden – man wird an die ganz grossen Pianisten erinnert.

Vera Kappeler (p, harmonium), Simon Gerber (b, dobro), Lionel Friedli (d)

Aktuelle CD: «Nach Slingia» (März 2009, Veto Records/Planisphare)

Mit freundlicher Unterstütztung von:
KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern, Ernst Göhner Stiftung