Mi
21.05.08

Sylvie Courvoisier LonelyvilleCH/USA

Jazz & More

Engelsklang und Hexentanz — Die Lausanner Pianistin Sylvie Courvoisier lebt seit Jahren in der Jazz-Metropole New York und gehört dort zu den gefragten Namen. Ein eigenwilliger Umgang mit Klang und Harmonie und die Liebe zu Kontrasten prägen ihr Schaffen. Das zeigt auch Courvoisiers neustes Projekt Lonelyville: Elektronik fügt sich zu Streicherklängen, wuchtig schwere legen sich neben leicht trällernde Töne, und harmonisch-klassische Muster kippen bald um in ein heftiges Gewitter. Eine brillante Synthese von Jazz, zeitgenössischer Musik und Elektronik.

Sylvie Courvoisier (p), Mark Feldman (vio), Vincent Courtois (clo), Ikue Mori (computer), Gerald Cleaver (d)

Aktuelle CDs:

«Lonelyville» (2007, Intakt Records)

«Signs & Epigrams – Piano Solo» (2008, Tzadik Records)

Mit freundlicher Unterstütztung von:
KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern