Fr
22.05.20

Stage at Home: Namaka
& Kate BirchCH

Floating Electropop / Violin Wanderings

Die Musik von Namaka mit rauen Elektro-Beats und femininem Gesang ist zweifelsohne von Björk beeinflusst. Das Berner Projekt schafft den Spagat zwischen digital und analog und fluiden, organischen Klängen und kühlen, mechanischen Elementen. Begleitet wird die Sängerin Sophie Adam von Philipp Schlotter und Fred Bürki.

Alleine mit einem Instrument auf die Bühne zu treten, sei für Laura Schuler alias Kate Birch «das persönlichste musikalische Statement überhaupt»: Die Berner Violinistin beschäftigt sich seit fünf Jahren mit dem Solo-Spiel. Dabei lässt sie sich von der Natur, Bildern und Geschichten inspirieren und lotet die Klangspektren ihrer Geige und ihrer Stimme aus, die sie mit Effektgeräten und Live-Sampling bearbeitet.

Die zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie getroffenen und notwendigen Massnahmen haben die Berner Kulturszene hart getroffen. Künstler*innen und Kulturschaffende haben ihre wichtigsten Einnahmequellen verloren und bangen um ihre Existenz. Auf der anderen Seite könne Tausende Musikliebhaber*innen der Stadt Bern und Region nicht mehr wie gewohnt von der kulturellen Vielfalt der Hauptstadt profitieren.


Deshalb hat die Musikförderung Bern - MFB zusammen mit Gärn gschee - Bärn hiuft. das Projekt «Stage At Home» ins Leben gerufen, um den Künstler*innen Berns eine Plattform in dieser schwierigen Zeit zu bieten.
«Stage At Home» bietet Berner Künstler*innen die Möglichkeit, ihre Showcases via Livestream jeweils jeden Freitagabend in deiner Wohnung zu präsentieren. Zwei Acts, ein Konzert, deine Kulturbühne für Zuhause.
Während sowie auch nach dem Livestream haben alle Zuschauer*innen und Interessierte die Möglichkeit, einen Betrag freier Wahl zu spenden. Diese Spendenbeiträge werden zur Entlohnung aller beteiligten Personen auf und auch neben der Bühne sowie Produktionskosten gesammelt.