So
07.11.10

Portico QuartetUK

Minimal Maximal Music

Energie der Ruhe — Das Portico Quartet sei eine Indie-Band, die Post-Jazz spiele, sagte Saxophonist Jack Wyllie einmal. Mit dieser Formel haben die vier jungen Londoner den britischen Jazz wiederbelebt. Ihr letztes Album wurde von der Mercury-Prize-Jury 2008 zu den zehn besten Alben Englands gezählt. Das neue Werk der Band erscheint auf Peter Gabriels Label «Real World», und es vereint Jazz-Phrasen mit Elektro- und World-Elementen. Angelehnt an die Minimal Music von Steve Reich & co., aber mit der Kraft von Radiohead-Songs, entsteht hier berückende Musik.

Jack Wyllie (sax, loops), Nick Mulvey (hang), Milo Fitzpatrick (b), Duncan Bellamy (d, hang)

Ausgeklügelte Arrangements und wilde Klang-Ausflüge erzeugen dabei höchste Spannung.

Aktuelle CD: «Isla» (2010, Real World)

Mit freundlicher Unterstütztung von:
KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern, Ernst Göhner Stiftung, Burgergemeinde Bern