Mi
06.04.11

Pamela MéndezCH

Great New Voice

Wuchtige neue Stimme — Selten hat man in der Schweizer Presse so viele Kaufempfehlungen lesen können wie für das Erstlingswerk der 23-jährigen Pamela Méndez. Da ist die Rede von einem ungeschliffenen Diamanten, von einem neuen Schweizer Popwunder. Die in Bern lebende Aargauerin präsentiert Songs, die schlicht und betörend sind. Sie vereint Gegensätze wie Zärtlichkeit und Zorn, Schwung und Melancholie. Die Lieder erscheinen süffisant und treffen doch mitten ins Innere, gesungen von einer authentischen Stimme, die einen nicht mehr loslassen will.

Pamela Méndez (voc, g), Philip Schlotter (key, rhodes), Gary Coleman (b), Matthias Schüpbach (d), Gäste: Luk Zimmermann, Julian Sartorius, Fabian Méndez

Pamela Méndez hebt sich wohltuend ab vom telegenen Format-Pop. Anstelle dessen bringt sie eine gehörige Portion Echtheit auf die Bühne. Bei ihrer ersten CD, die in der Turnhalle getauft wird, ist sie von Luk Zimmermann unterstützt worden, dem Songschreiber von Lunik.

Der Vorverkauf ist abgeschlossen. Das Konzert ist nahezu ausverkauft!! Es bleiben ALLERLETZTE TICKETS an der Abendkasse...

Neue CD: «I Will Be Loved» (2011, Sophie Records / Sony BMG)

Beitrag in der «Sonntagszeitung» am 30.1.2011

Beitrag im «20min» am 25.2.2011

Interview im 20min «Friday» am 25.2.2011

Beitrag im «Bund-Blog» am 12.1.2011

Beitrag in der «Bernerzeitung» am 23.2.2011

Beitrag im «Bund» am 26.2.2011

Interview & Studiosession bei «energy bern» am 23.2.2011

Mit freundlicher Unterstütztung von:
KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern, Burgergemeinde Bern