So
25.05.03
Restaurant Sous Le Pont

Kamilya JubranPalestine

Voice Across Borders

Stationen einer Palästinenserin — Die palästinensische Sängerin und Oud-Spielerin Kamilya Jubran lebt ihr Leben an verschiedenen Stationen, an Orten, die ihren musikalischen Werdegang beschreiben. Sie wuchs abgeschottet von der Welt in einem arabischen Dorf im Westjordanland auf. Ihr Vater, ein Musiker und Instrumentebauer, führte sie in die traditionelle arabische Musikkunst ein. Mit 18 Jahren zog Kamilya Jubran nach Ostjerusalem und studierte dort an der Hebräischen Universität. Neugierig und mit offenem Geist verfolgte sie ihren musikalischen Weg in der Band Sabreen weiter, mit der sie während Jahren weltweite Erfolge feierte. Mitte der Neunziger beschloss Kamilya Jubran, ihre Kunst in Europa voranzutreiben. Gemeinsam mit Musikerinnen und Musikern aus Frankreich und der Schweiz sucht sie nach modernen Klängen für die arabische Musik. Diese zeitgenössische Mischung ergänzt sie mit ihrem überaus poetischen und emotionalen Gesang, der manches miterleben lässt.

Kamilya Jubran (voc, oud), Sarah Murcia (b), Werner Hasler (electronics), Michael Spahr (visuals)

Mit freundlicher Unterstütztung von:
Kultur und Entwicklung, Burgergemeinde Bern, Pro Helvetia