Mi
02.09.20
PROGR-Hof

Jütz "hin
& über"CH, Austria

Ausgehend von alpinen Tänzen und Weisen, über tonale Ab- und Umwege, stellt JÜTZ die gesamtalpine Folklore kopfüber in den Rahmen einer ungenierten, alle Sinne beanspruchenden Klangkonferenz.
Das zur Hälfte aus der Schweiz und aus Tirol stammende Ensemble bewahrt respektvoll eine lange gepflegte Tradition alpiner Volksmusik und öffnet sie zugleich für “grenzenlose Improvisation und Freiheit nach außen, fernab der momentanen Verklärung von Nationalstaatlichkeit in Abgrenzung zum nicht-okzidentalen Fremden. Nebenbei offenbaren die Musiker ein Verständnis von Zuhause, das zum Maßstab erhoben werden sollte” (Folkmagazin, DE).

Hier trifft eine “Emmentaler Gedichtrezitation zum Verlieben” (Jazzthetik, DE) auf “modern minimalistische Interaktionen” (Ludwigsburger Kreiszeitung, DE). Dabei scheut die Gruppe keine Höhenmeter für Halt in Hütten, Galerien oder barocken Konzerthallen und versteht sich, enthaltsam dem Sennenkutteli und Dirndl, als “hochmoderner Partikelfilter gegen die akustische Umweltverschmutzung des alpinkulturellen Degenerationsprozesses” (Lois Hechenblaikner, AT). (PRESSETEXT)

Isa Kurz (voc, vl, dulcimer, acc), Daniel Woodlti (tp), Philipp Moll (b)

Nach dieser heftigen und existentiellen Krise sehen wir es als unsere Pflicht, lokale Musikerinnen und Musiker zu unterstützen.

Während 9 Abenden präsentieren wir im Rahmen von Open-Air-Konzerten im Hof die Vielfalt und Fülle der Musikschaffenden aus den PROGR-Proberäumen und Ateliers.

Mit frühabendlichen Konzerten unter freiem Himmel soll der Berner Sommer ein Stück sonnige, frische und virusfreie Musikkultur zurückbekommen.
Der Eintritt ist frei, die Gage der Musikerinnen und Musikern dennoch garantiert.
Kultur hat ihren Preis – Um die Kosten ansatzweise zu decken, sind wir auf eine Kollekte angewiesen.

Schutzmassnahmen - Wichtige Infos
We take care / You take care / Let’s take care
We take care / You take care / Let’s take care

Da alle Veranstalterinnen und Veranstalter seit dem 10.7.2020 gezwungen sind, die Namen, Adressen und Telefonnummern der Besucherinnen und Besucher in VERIFIZIERTER Form zu sammeln, bitten wir Sie darum, sich in der neuen Web-Applikation der BUCK - Pro Nachtleben Bern - einzutragen. Diese ermöglicht schnell und sicher das Contact Tracing. Die Registrierung ist nur einmal nötig, dann kommen Sie unkompliziert in viele Berner Clubs rein (wie etwa Gaskessel Bern, KAPITEL Bollwerk, Dampfzentrale Bern uvm.)

Zur Nachverfolgung einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus werden die persönlichen Daten erfasst.
Die Daten werden nur im Ansteckungsfall an den Veranstalter / die Behörden weitergegeben, ansonsten werden Check-Ins nach 14 Tagen gelöscht.

Um die Telefonnummer zu verifizieren erhalten Sie den QR-Code ausschliesslich per SMS.
Der QR-Code ist persönlich und kann bei jedem weiteren Besuch in einem der teilnehmenden Betriebe verwendet werden.

Hier der Link zur Anmeldung: https://app.corona-buck.ch/

Zur Prüfung müssen Sie sich an der Kasse ausweisen.

Es besteht freie Platzwahl.

Wenn Sie zur Risiko-Gruppe gehören oder sich zusätzlich schützen möchten, können Sie sich einen Platz in unserer «1.5-Meter-Schutzzone» sichern.
Wegen begrenzter Anzahl an Plätzen melden Sie sich oder ihre max. 4 Personen grosse Gruppe per Mail an: kontakt@bee-flat.ch (bis zum Veranstaltungstag um 12:00 möglich)

Unsere Gastro-Partner Turnhalle und Lehrerzimmer stellen die Verpflegungsmöglichkeiten unter Einhaltung des branchenüblichen Schutzkonzepts

Türöffnung 18:00 - Konzert ab 19:00 - Ende um 20:00

Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte in der Aula vom PROGR – Eingang ebenfalls via Speichergasse 4, 3011 Bern – statt.