So
06.04.14

Joan As Police WomanUSA

21st Century Soul

Rausch und Verletzlichkeit — Die US-Amerikanerin Joan Wasser schreitet bereits seit einigen Jahren höchst erfolgreich die Ränder der Popmusik ab. Die Sängerin und Violinistin stellt die Klischees des Mainstreams konsequent auf den Kopf und macht daraus gleichsam rauschhafte und verletzliche Musik. Mit einer Stimme, die kratzt und fleht und durch Mark und Bein geht, zitiert Joan Wasser neuerdings den guten alten Soul. Da hats viel Lebenslust und bluesiges Hinterhofflair drin. Aber auch die Melancholie des Singer/Songwriters schwingt in dieser grossartigen, wandelbaren Musik mit.

Joan Wasser (voc, g, key), Eric Lane (key, voc), Matt Whyte (g, key, voc), Parker Kindred (d)

So nah beieinander können Abgründe und Glücksmomente sein.
Mit tollkühnen Arrangements und viel Groove poliert die Dame althergebrachten Mustern die Patina weg und stellt gleichzeitig den Pop von heute auf ein neues Fundament. Der Mix aus Reproduktion, Kunstfertigkeit und Aberwitz hat Joan Wasser bereits in Kontakt mit Leuten wie Rufus Wainwright, Lou Reed oder Antony and the Johnsons gebracht.

Neue CD: «The Classic» (10. März 2014)

 

SUPPORT ACT: HELMUT

Helmut ist ein umtriebiger Berliner. Fragil, durchscheinend, fast suchend, gespickt mit seinem unaufgeregtem Gesang, reduzierten Beats und rhythmischen Handclaps bringt er seine Musik auf den Punkt.