So
14.12.14

Girls in AirportsDenmark

Songs, Rhythms & Fireworks

Blick in die Weite — Die dänische Band Girls in Airports – man würde es nicht vermuten – besteht aus fünf Männern. Ihre Musik ist eine ganz eigentümliche und mitunter berückende Sound-Collage. Nordisch-lyrischer Jazz geht hier eine Verbindung ein mit Grooves aus dem Indie-Rock und Klängen aus südlichen Weltgegenden – Ostafrika, Brasilien, Jamaika, Mittelost kann man heraushören, alles aufgelöst in luftig-kühler Dänenart und verbunden zu einem dramatischen Stimmungsgefüge. Wie ein Blick in die weite Ferne, über den Ozean, mit der Ahnung, was dahinter alles warten mag. Grosses Kino!

Martin Stender (sax), Lars Greve (sax, cla), Mathias Holm (key), Victor Dybbroe (per), Mads Forsby (d)

Die Band mit zwei Saxophonen, Rhodes-Piano, Drums und Perkussion ist fast immer unterwegs irgendwo auf der Welt. Ihre Konzertorte sind in Lateinamerika ebenso wie in Japan oder Neuseeland. So globalisiert wie die Musiker sich präsentieren, so modern-mondial kommt die Musik daher – ohne dabei zu verwässern in den Weltmeeren.



Aktuelle CD: Kaikoura (2013, Mawimusic)