Mi
03.12.14

Eivind Aarset
& Michele RabbiaNorway/Italy

Electronic Ambient Jazz

Düster und ätherisch — Ein Treffen von zwei Gleichgesinnten: Der norwegische Gitarrist Eivind Aarset und der italienische Schlagzeuger Michele Rabbia bewegen sich beide entlang den Grenzen von Jazz, Noise und elektronischer Musik. Was die beiden prominenten Herren ihren Instrumenten entlocken, geht erst durch Computer und Effektgeräte und entfaltet schliesslich als sphärische-düstere Soundcollage eine rauschhafte Wirkung. In Solo- und Duo-Momenten schaffen Aarset und Rabbia eine völlig neue Klangästhetik, die zwischen Horrorfilm und Chillout-Zone hin und her pendelt.

Eivind Aarset (g, electronics), Michele Rabbia (per, electronics)

Eivind Aarset ist einer der kreativsten Exponenten des neuen, elektronischen Jazz. An der Seite von so bekannten Musikern wie Nils Petter Molvær oder Bugge Wesseltoft sind Aarsets abenteuerliche Sounds zum glühenden Element einer neuen Jazz-Generation geworden. Der Turiner Schlagzeuger und Klangkünstler Michele Rabbia gehört den kreativsten und intelligentesten Figuren im italienischen Jazz. Seine findigen Klänge und Rhythmen hat er insbesondere in Projekten mit Stefano Battaglia und Michel Godard zur Schau gestellt.

 

Aktuelle CDs:

Eivind Aarset: «Dream Logic» (2012, ECM)

Michele Rabbia: «Dokumenta Sonum» (2013, Cam Jazz)

Mit freundlicher Unterstütztung von:
Stanley Thomas Johnson Stiftung