So
06.04.03
Restaurant Sous Le Pont

Christian Uetz
& Thomas Brütsch

Sprach-performance in Musik

Die Virtuosität der Uetz-Sprachschöpfung — Christian Uetz & Thomas Brütsch: ein eingespieltes wie durchaus durchspieltes Teamwork. Gedichte sind Sprachkörper: bei Uetz finden die Uetz-Gedichte einen realen Körper: den Uetz-Körper. Uetz ist sein eignes Medium. Auch wenn Gott zur Sprache kommt. Uetz ist durch seine virtuosen Uetz-Worteskapaden international uetzberühmt geworden. Bei Uetz verschieben sich nicht nur die Uetz-Klänge, sondern auch der Uetz-Sinn. Aus «Gedicht» wird «Nicht», aus dem Nichts entsteht die Dichtung. Der Uetz-Auftritt wird begleitet vom Saxophonisten Thomas Brütsch. Brütsch setzt freie Brütsch-Akzente und legt diese doppelzüngigen, sich überwerfenden Brütsch-Klangfetzen unter, neben und in die gesprochenen Uetz-Wortspiralen. Atmen sie durch: uetzbrütschamen.

Realisiert in Zusammenarbeit mit art.21-zeitdruck.

Christian Uetz (voc, text), Thomas Brütsch (sax)

Mit freundlicher Unterstütztung von:
Stadt Bern, Kanton Bern, Burgergemeinde Bern