Mi
27.04.22

Božo VrećoBIH

Empowering Sevdah

Dass es ein bärtiger, geschminkter Mann in Frauenkleidern aus Bosnien-Herzegowina, der schwermütige Liebeslieder singt und die Grenzen zwischen Geschlechtern, Religionen und Kulturen aufweicht, in seiner Heimat alles andere als leicht hat, muss wohl nicht extra betont werden. Dennoch ist Božo Vrećo dort mittlerweile sehr erfolgreich und gilt als Ikone. Seine hart erkämpfte Freiheit bedeute auch Freiheit für andere, wie der Sänger betont. Musikalisch hat er sich dem Sevdah verschrieben, diesen schwermütigen Liebesliedern, die in seiner Heimat zum Volkskulturgut gehören. Mit einem unbändigen Tenor singt er alte, neue sowie eigene Sevdah-Lieder. Es sind Stücke voller Melancholie mit osmanischen, slawischen und sephardischen Einflüssen.

Božo Vrećo (voc), Marko Nikolic (p, acc), Kadir Dogan (d), Christopher Esch (g)