Ausver-
kauft!
Mi
10.02.16

Rokia TraoréMali

Griot Groove

Neues Afrika — Rokia Traoré zählt zu den einflussreichsten Musikerinnen Malis und ganz Westafrikas. Seit Beginn ihrer internationalen Karriere steht sie für eine neue Generation des schwarzen Kontinents. Sie beruft sich stolz auf die musikalische Tradition ihrer Heimat. Gleichzeitig nimmt sich Rokia Traoré aus der multikulturellen und globalen Welt, was ihr passt. So treibt sie die alten Griot-Melodien elegant in Richtung Blues und Rock. Ihre Musik ist verführerisch und voller Schönheit, sie strotzt aber auch vor Energie und Rhythmus. Und immer steht diese warme Stimme im Vordergrund, von der man sich kaum abwenden kann. Auf ihrem neusten Album «Né So» – was soviel heisst wie «bei mir zu Hause» – greift Rokia Traoré mitunter die aktuelle Flüchtlingsthematik auf.

Rokia Traoré (voc, g), Bintou Soumbounou (voc), Mamah Diabaté (ngoni), Stefano Pilia (g), Matthieu Nguessan (b), Moïse Ouattara (d)

Neue CD: «Né So» (Februar 2016, Nonesuch Records)