So
10.11.
19:30Tür

Tobias PreisigCH

From Jazz to Electro-Experiments

Die beiden Musiker Tobias Preisig und Stefan Aeby kennen sich seit dem Studium, später standen sie viele Jahre gemeinsam auf der Bühne. Auch heute verbindet sie eine Spielweise fernab der Norm. Eine beinahe unendliche Verzerrung ihrer Instrumentenklänge, einige Schritte weg vom Jazz, dafür hin zur Elektronik. Preisig führt bei uns sein abenteuerliches Solo-Experiment mit Geige und dutzenden von Loops weiter, welches sich nahe an seinem Hauptprojekt Egopusher bewegt und Richtung düsteren Doom-Elektro zieht.

Aktuelles Album: «Levitation» (2016, Qilin Records)

Tobias Preisig (vl, elec)

Stefan AebyCH

Auch Stefan Aeby bearbeitet auf seinem ersten, kürzlich erschienenen Soloalbum sein Instrument bis zur schieren Unkenntlichkeit, Hörgewohnheiten reisst er komplett aus den Angeln. Die Töne, die Aeby seinem Piano entlockt, erinnern zuweilen an den Klang gestrichener oder gezupfter Instrumente, hallen nach wie eine düstere Gewitterwolke, summen, flirren und quietschen wie eine U-Bahn, deren Notbremse gezogen wurde.

Aktuelles Album: «Piano Solo» (2019, Intakt Records)

Stefan Aeby (p, elec)