Songs & Chansons

Valerie June (USA)

Support: Ben Miller Band (USA)

Organic Moonshine Rootsmusic

Valerie June (voc, banjo, ukulele, g), Peter Ibbetson (d), Jon Harvey (b)

Mississippi-Stimmungen

«Sie sieht aus wie ein Supermodel und singt wie eine 100-jährige Blues-Oma», hiess es in einer britischen Zeitung mal über Valerie June. Tatsächlich würde man eine derart knisternde Stimme nicht von dieser Frau aus Tennessee erwarten. Sie stattet damit die wunderbar rauen Südstaaten-Songs aus, mit denen sie derzeit den Globus erobert. Man hört Folk-Fiedeln, Gitarren-Pickings, Bläsersätze und Gesangs-Chöre, man ortet Blues, Gospel, Soul und Roots-Musik. Aber eben nicht so klassisch, sondern organischer, lässiger, rockiger und mit grossen Stimmungen versehen.

Gekonnt wühlt die 30-jährige in der «Ursuppe», wie sie die schwarze Musik aus den Südstaaten nennt. Sie spielt mit der Unfertigkeit der Lieder und dem Geknarre der Instrumente, mit dem Drive der Rhythmen und den Abgründen der Melodien. In Form gegossen und auf CD-Format getrimmt hat die Songs einmal mehr Dan Auerbach, seines Zeichens Kopf und Produzent der US-Band Black Keys.

Im Vorprogramm von Valerie June gibts übrigens einen weiteren Leckerbissen aus der alternativen Folk-Musik US-amerikanischer Herkunft zu geniessen: die Ben Miller Band. Das Trio aus Missouri kombiniert frenetischen Bluegrass, durchtriebenen Blues und die verträumte Musik aus dem Appalachen-Gebirge. Im besten Sinne exzentrischer Country!

 

Aktuelles Album: «Pushin’ Against A Stone» (2013, Sunday Best Recordings / Muve)

Weitere Infos