• Tobias Preisig
  • Tobias Preisig
  • Tobias Preisig (vio), Stefan Aeby (p, rhodes), André Pousaz (b), Michi Stulz (d) © Eve-Marie Lagger
  • Tobias Preisig (vio), Michi Stulz (d) © Eve-Marie Lagger
  • Michi Stulz (d) © Eve-Marie Lagger
  • André Pousaz (b) © Eve-Marie Lagger
  • Stefan Aeby (p, rhodes) © Eve-Marie Lagger
  • Tobias Preisig (vio), Stefan Aeby (p, rhodes), André Pousaz (b), Michi Stulz (d) © Eve-Marie Lagger
  • Michi Stulz (d) © Eve-Marie Lagger
  • Stefan Aeby (p, rhodes) © Eve-Marie Lagger
  • André Pousaz (b)
  • Tobias Preisig (vio) © Eve-Marie Lagger
  • Jazzahead - Tobias Preisig Quartet - Splendid
  • C'est l'ange qui part

Tobias Preisig (CH)

Album Pre-Release

Fabulous String Music

Tobias Preisig (vio), Stefan Aeby (p, rhodes), André Pousaz (b), Michi Stulz (d)

Streifzüge

Wenn Tobias Preisig den Bogen auf die Geigensaiten setzt, muss man mit allem rechnen. Der ausgebildete Jazzer aus Zürich kann virtuos und teuflisch wild spielen, dann wieder schwärmerisch und reduziert. Mit seinem akustischen Quartett hat er 2012 eines der meistbeachteten Jazz-Alben der Schweiz veröffentlicht. Jetzt erscheint das Nachfolgewerk. Darauf zeigen die vier Musiker Streifzüge durch die unterschiedlichsten Stilistiken, von der Geradlinigkeit des Rock über jazzige Verspieltheit bis zu luzidem Minimalismus. Heraus kommen dabei tiefe, intensive Stimmungen. Die reichen von der Grabesmusik bis zur pompösen Festhymne. Mit dieser eigenständigen und starken Musik wird Tobias Preisig von der Pro Helvetia prioritär gefördert. Das Quartett spielt weltweit – und verzeichnet weltweit Erfolge.

Preisig spielte bis vor kurzem im Kaleidoskop String Quartet. Er spielte in Projekten von gleichsam bekannten und unterschiedlichen Persönlichkeiten. Dazu gehören etwa Dieter Meier, George Gruntz, Daniel Schnyder oder der Stimmakrobat Christian Zehnder.

 

Neue CD: «Drifting» (März 2014, Traumton Records)

Weitere Infos