• Tiharea © Els Gielen
  • Tiharea © Els Gielen

World Women Voices – MADAGASCAR

Tiharea (Madagascar)

A Capella

Marie Chantal Gellé (voc, per), Yolande Mamadro (voc, per), Sofiavy Ernestine Mamadro (voc)

Gesungene Weiblichkeit aus Afrika

Sie tanzen und spielen Perkussion, vor allem aber singen sie in prachtvoller Mehrstimmigkeit und mit stimmlichen Effekten, die einen ins Staunen versetzen:
Die drei Sängerinnen von Tiharea kommen aus dem Süden Madagaskars, einer steinigen, trockenen Region, die verarmt ist. Tiharea sind verankert in ihrer Kultur, im Speziellen bei den Antandroy, dem dort ansässigen Volk.
Sie besingen aber nicht nur die schönen Seiten ihrer Herkunft, sondern weisen auch auf die problematische Situation der Frau in Afrika hin. Das weibliche Leben, geprägt von Tradition und Ahnenkult, können die drei Sängerinnen auch mal mit Ironie abhandeln. Sie zeigen aber genauso den Schmerz, beispielsweise wenn sich in einer Mehrfrauenehe die Rivalinnen bekämpfen. Gesang wirkt für Tiharea wie ein Heilmittel gegen den Seelenschmerz, die Eifersucht oder die Feigheit. Ihre Musik ist voller Überraschungen und starken Gefühlen ? zu empfehlen in jeder Lebenslage.

Veranstaltungsort

Restaurant Sous Le Pont

Unterstützt von: Kultur und Entwicklung