• Solas Anocht
  • Solas Anocht
  • vlnr. Clíodhna Ní Aodáin (clo, voc), Vera Kappeler (p, harmonium), Aurélie Lierman (voc) und Joy Frempong (voc) © Monika Hofmann
  • Aurélie Lierman (voc) und Joy Frempong (voc) © Monika Hofmann
  • Vera Kappeler (p, harmonium) © Monika Hofmann
  • Joy Frempong (voc) © Monika Hofmann
  • Clíodhna Ní Aodáin (clo, voc) © Monika Hofmann
  • Aurélie Lierman (voc) © Monika Hofmann
  • Vera Kappeler (p, harmonium) © Monika Hofmann
  • Clíodhna Ní Aodáin (clo, voc) © Monika Hofmann
  • Solas Anoch - spoken word - folksongs - improv

Jazz

Solas Anocht (CH/Holland/Ireland)

Jazz - Folk - Poetry

Vera Kappeler (p, harmonium), Joy Frempong (voc), Aurélie Lierman (voc), Clíodhna Ní Aodáin (clo, voc)

Musik, Lyrik und Dramatik

Die Basler Pianistin Vera Kappler zieht es in ihrem Projekt Solas Anocht in eine literarisch geprägte Welt. Zusammen mit den Sängerinnen Joy Frempong und Aurélie Lierman sowie der Cellistin Clíodhna Ní Aodain schmiedet sie aus Gedichten in deutscher, englischer und gälischer Sprache höchst moderne Songs. Mal sind das eindringliche Lieder, mal spannungsvolle Gebilde aus Sprechgesang und Spielzeugklängen. Dann wieder erinnert dieser dramatische und intensive Stilmix an verlorene, weite Steppen.

Die Gedichte erzählen von harten Wintern, behüteten Lilien, von seltsamen Zeremonien, innigem Rot und totenstillen Nächten. Diese wundersamen Texte werden von der Musik überaus stimmig umgarnt.

Unterstützt von: KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern, Burgergemeinde Bern