• Phall Fatale
  • Phall Fatale
  • John Edwards (b) © Marco Zanoni
  • Joana Aderi (voc, electronics) © Marco Zanoni
  • Joy Frempong (voc, sampler, toys), Fredy Studer (d, per), John Edwards (b), Joana Aderi (voc, electronics) © Marco Zanoni
  • Joy Frempong (voc, sampler, toys) © Marco Zanoni
  • Daniel Sailer (b, electronics) © Marco Zanoni

Jazz Connected

Phall Fatale (CH)

Hardcore Pop Music

Joy Frempong (voc, sampler, toys), Joana Aderi (voc, electronics), Daniel Sailer (b, electronics), John Edwards (b), Fredy Studer (d, per)

Urbanes Gemisch

Phall Fatale heisst das neue Band-Projekt, das die Luzerner Drum-Ikone Fredy Studer zusammengestellt hat. Die Extravaganz dieser Band zeigt sich schon in der Besetzung: zwei spannende Frauenstimmen, zwei ausschweifende Kontrabässe, pikante Computersounds und Studers saftige Drums. Ausgehend von einem Hardcore-artigen Kern brodelt die Kombo ein urbanes Gemisch, das die Ästhetik der Elektronik und der modernen Popmusik einbezieht. Mit scharfen Kontrasten und dramaturgischem Feingefühl entstehen hier prickelnde Sound-Kosmen.

Weitere Infos

Unterstützt von: KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern, Ernst Göhner Stiftung