Odd Beholder (CH) | Support: SWIM (SWEDEN)

Album Release Tour

Minimal Electronic Pop

Daniela Weinmann (voc, g, key), James Varghese (key, b, d), Erika Rosén (voc, key, elec), Carl Nordström (voc, key, elec)

Reduziert und dramatisch

Miniaturen, die ausarten. So könnte man die Musik von Odd Beholder beschreiben. In einem Luftschutzkeller im zürcherischen Dietikon hat das Duo einen überwältigenden Beitrag zum Elektropop unserer Tage gezimmert. Daniela Weinmann heisst die Frau an der Front. Ihre Lieder trägt sie mit einer Stimme vor, die so manche menschliche Gefühlslage zitiert. Unterhalb dieses zerbrechlichen Gesangs treiben minimalistische Drumbeats und wunderbarste Synthiesounds ihr Wesen. Da entstehen Stimmungen, die eindrücklich das urbane Alltagsbefinden beschreiben. Schönklang mischt sich mit Bedrohlichkeit, Euphorie mit Melancholie. Das ist schlicht grossartiger Elektrosound, der noch für einiges Aufsehen sorgen wird.

Ähnlich stimmungsvoll und elektronisch gehts im ersten Teil des Abends zu und her. Swim, ein Duo aus Malmö in Schweden, setzt auf pumpende Bässe und einen verträumten Überbau. Zuvorderst steht eine Stimme, die herrlich lasziv jegliche Formen des Zwischenmenschlichen beschreibt. Carl und Erika heissen die beiden Musiker, eine Online-Bekanntschaft. Ihre Tracks haben sie in einem Hin-und-her über Internet ausgearbeitet und zu einer äusserst hinreissenden Ästhetik gebracht.

 

Neue EP Odd Beholder: «Lighing» (Mai 2016, Mouthwatering Records)
Neue EP Swim: «Next To Me» (Dezember 2015, HMW)

 

 

Weitere Infos