• Daniel Melingo

Special – Saisonstart

Melingo (Argentina)

Maldito Tango

Daniel Melingo (voc, g, cl), Leandro Schnaider (bandoneon), Rodrigo Guerra (multi intstr.), Hernan Reinaudo (g), Jorge Loiotile (b)

Unwiderstehlicher Tango

Einst war er Rockmusiker, heute rückt er den Tango in ein neues Licht: der Argentinier Daniel Melingo lustwandelt zwischen Vergangenheit und Gegenwart der markigen Musik seines Landes. Mit seiner unvergleichlichen Art – mal ist er charismatischer Bohemien, mal düsterer Sänger – bearbeitet er den Tango nach modernen Massstäben. Seine Musik klingt manchmal entfremdet, oft verspielt und immer angetrieben von poetischer Schönheit. In der argentinischen Szene nennt man ihn auch den Nick Cave des Tango – was keinesfalls übertrieben ist.

Denn Kultstatus hat Melingo schon seit einiger Zeit.

Aktuelle CD: «Maldito Tango» (2008, Naïve/Muve)

Weitere Infos

Unterstützt von: KulturStadtBern, Amt für Kultur Kt. Bern, Ernst Göhner Stiftung, Südkulturfonds