• Hasna El Becharia

World Women Voices

Hasna El Becharia (Algeria)

Hasna El Becharia (voc, g, goumbri), Brahim Belbahi (darbouka, voc), Hicham Moumine (bendir, karkabou, voc), Farida Abdelhalim (bendir, karkabou, voc), Mohamed Menni (per, voc)

Rebellin aus der algerischen Wüste

Rau wie ein Wüstenwind klingt die Stimme von Hasna el Becharia. Die 50-jährige Sängerin und Multi-Instrumentalistin stammt aus der Stadt Bechar zwischen dem Atlas-Gebirge und der Sahara im algerischen Westen. Ihre Musik ist tief in der Berberkultur verwurzelt und entzieht sich allen modischen Trends ? was sie umso eindringlicher macht. Hasna el Becharias Einflüsse gehen auf die Trance-artige Gnawa-Musik und marokkanische Volkslieder zurück. Ihr Geld hat sie lange Zeit auf Hochzeiten verdient, mit Gesang und Gitarrenspiel, das sie im Versteckten von ihrem Vater erlernt hat. Hasna verweigerte sich trotz kultureller Verbundenheit zu ihrer Heimat vielen Konventionen: Misshandelte und geächtete Frauen fanden in ihrem Haus Zuflucht, und mit der Gitarre um den Hals entsprach sie nie dem gängigen Frauenbild Algeriens. Erst vor zwei Jahren und ohne französisch zu sprechen ist sie nach Frankreich emigriert.

Veranstaltungsort

Restaurant Sous Le Pont

Unterstützt von: Kultur und Entwicklung, Pro Helvetia, Burgergemeinde Bern, Stadt Bern