• Feigenwinter Oester Pfammatter
  • Feigenwinter Oester Pfammatter

CD-Taufe

Feigenwinter Oester Pfammatter

Jazz

Hans Feigenwinter (p), Bänz Oester (b), Norbert Pfammatter (d)

Das Allgemeine zum Eigenen gemacht

1996 fanden die ersten Jams von Hans Feigenwinter, Bänz Oester und Norbert Pfammatter statt. Dem Trio gefiel die Idee, ein Repertoire aus Standards, also aus kollektivem Material zusammenzustellen. Dementsprechend nannte sich die Band GAS, nach den «Great American Songs», die in ersten Hälfe des vergangenen Jahrhunderts entstanden sind. Während zahlreichen Konzerten änderte sich die Spielweise zwar stark, die Songs aber sind geblieben. Geöffnet würde der Horizont der drei durch den Jazz-Star Joe Lovano, der seine eigenen Kompositionen in gemeinsamen Konzerten einbrachte. Fortan fanden neben den Klassikern aus der Bee-Bop-Zeit und aus Brasilien auch Oesters und Feigenwinters ausserordentliche Eigenkompositionen Platz. Mit neuem Gesicht und mit neuem Namen gings ins Studio, um die Riffs, die binären Beats und freien Improvisationen auf CD zu bannen. Das entstandene Werk, das gleichzeitig ein Highlight des Schweizer Jazzjahres 2002 ist, wird am Auftritt im Sous le Pont seine Taufe erfahren.

Veranstaltungsort

Restaurant Sous Le Pont