Carte Blanche

Domi Chansorn: Bounce & Low But Lovely (CH)

Future Jazz

Julian Hesse (tp), Jonathan Maag (sax), Andrej Tatarinets (b), Domi Chansorn (d), Andreas Tschopp (tb), Lukas Roos (bcl), Justin Clarke (btb), Michel Duc (tubax)

Verwegen und futuristisch

In der zweiten Runde im Rahmen der «Carte Blanche» bei bee-flat stellt Domi Chansorn seine internationale Jazz-Band Bounce vor, jenes Projekt also, das letztes Jahr den renommierten ZKB-Jazzpreis gewonnen hat. Bounce ist akustischer Jazz jenseits der Erwartungen: Hier ein Flirt mit dem Pop, dort eine Reminiszenz an Drum’n’Bass und Rock. So entwickelt sich hochaktueller, energetischer und mutiger, ja verwegener Jazz. In der Turnhalle wird das Quartett Bounce zum futuristischen Jazzensemble erweitert, und zwar durch die tieftönigen Bläser von Low But Lovely.

Was den Werdegang des jungen Emmentaler Musikers Domi Chansorn betrifft, gibt es etliches aufzuzählen. Seine Trommeln sind nicht nur in vielen Jazz-Projekten zu hören. Er bediente das Schlagzeug auch bei Sophie Hunger und beim Rapper Knackeboul. Seine eigenen Songs wurden von der britischen Presse gelobt, und am Festival m4music hat man ihn als besten Newcomer ausgezeichnet. Er ist eine der eindrücklicheren Figuren im jungen Schweizer Jazz. bee-flat stellt ihm daher eine Carte Blanche zur Verfügung für insgesamt vier Konzertabende.

 

Aktuelles Album: «Curiosities» (2013, Music For Life Records)

Weitere Infos