Anouar Brahem - The Astounding Eyes Of Rita (Tunisia, Germany, Sweden, Lebanon)

Dark Arab Jazz

Aouar Brahem (oud), Klaus Gesing (b), Björn Meyer (b), Khaled Yassin (darbouka, bendir)

Düsterer Maghreb

Der Tunesier Anouar Brahem gilt nicht nur als bedeutendster Oud-Spieler, er hat das arabische Instrument auch in gänzlich neue, jazzige Kontexte gestellt, etwa durch die Zusammenarbeit mit Stars wie Jan Garbarek oder Dave Holland. Brahems magisch-luftige Melodien zitieren die Musikgeschichte Arabiens und schmiegen sich gleichzeitig an den Jazz an. Im Projekt «The Astounding Eyes Of Rita» lotet Brahem dunkle und tieftonige Klangspektren aus: Bass, Bassklarinette, Handtrommel und Oud erzeugen mysteriöse und träumerische Stimmungen.

Dazu pulsieren hypnotische Trommeln aus Nahost. Es sind ganz spezielle Reize, die dieses hochkarätige Quartett erzeugt.

Aktuelles Album: «The Astounding Eyes Of Rita» (2009, ECM Records)

Weitere Infos